Kino


Freitag, 17.06.16, 20:00 Uhr Freibad Lauf

 

Mittsommerfilmnacht

 

Nach dem offiziellen Badeschluss um 20:00 dürfen die Filmbesucher wieder ins Freibad und können dann noch bis 21:00 Uhr zu Musik baden.

Eintritt: 7,50 (inkl.Freibadeintritt)

Filmbeginn: 21:30 Uhr

 

Karten gibt es an der Abendkasse.


Samstag, 09.07.16, 21:00 Uhr, Spitalhof Lauf

 

Alaska – Mit Kanu und Mountainbike

Seit fast vier Jahrzehnten reist Walter Költsch durch die Welt. Er war auf allen Kontinenten und in mittlerweile über 80 Ländern. Dabei ist ihm jede Art der Fortbewegung recht. Mit Floß, Fahrrad, Kanu, PKW und LKW.

Auf all diesen Unternehmungen sind unzählige Bilder und Filmsequenzen entstanden. Zu Beginn der 90er Jahre begann er deshalb, im mittelfränkischen Raum Dokumentationen über seine Reisen zu präsentieren. Seine lockere Art und die launigen Kommentare zu seinen Bildern lassen jeden seiner Vorträge zu einem besonderen und einmaligen Erlebnis werden.

Am 8.Juli geht es um Alaska.

Der Start der Reise war klar: die Stadt Anchorage. Das Ziel ebenfalls: die Beringsee, die Alaska von Sibirien trennt. Dazwischen lagen insgesamt 3000 Paddel- und Radelkilometer durch ein unglaublich schönes, einsames Land, aber auch viele Unwägbarkeiten: Würden die vor 100 Jahren anlässlich eines Goldrausches angelegten Pfade noch vorhanden sein, die Fahrräder das mörderische Gewicht aushalten, die überladenen Faltkanus den rauen Bedingungen auf den größten Flüssen des Landes trotzen?

Erlebt dieses Abenteuer zusammen mit uns und Walter Költsch noch einmal unter freiem Himmel in der wunderschönen Atmosphäre des Laufer Spitalhofs.

 

Wir freuen uns auf Euch!

Karten gibt es im PZ Ticketshop, Tel. 09123-175135

 


Freitag 08.07.16, 21:00 Uhr, Spitalhof Lauf

 

Alois Nebel  

 

Passend zur Ausstellung "Alois Nebel - Leben nach Fahrplan" zeigen wir den dazugehörigen Animationsfilm.

Er erweckt die Zeichnungen zum Leben und ermöglicht in der historischen Umgebung des Spitalhofs ganz neue Sichtweisen auf den Charakter des berühmtesten tschechischen Eisenbahners. Aus der Bahnhofskneipe in Bílý Potok erklären er und seine Freunde mit typisch tschechischem Humor die Welt, sie lästern über die schnöseligen Prager, tauschen zwei tschechische Nachwuchsfußballer gegen einen polnischen Nachwuchspriester, machen Schmuggelgeschäfte und erleben, wie das Bahnhofsklo dank einer Marienerscheinung zur Pilgerstätte wird. Und all das spiegelt sich wie so oft in Tschechien im geliebten einheimischen Bier.

 

Der Film wurde 2012 mit dem Europäischen Filmpreis  in der Kategorie Animationsfilm ausgezeichnet.

 

Karten gibt es an der Abendkasse.